Schon wieder ein Monat vorbei…

Jetzt habe ich ja wirklich lange nicht mehr gepostet. Wir hatten die letzten Wochen viel Stress, weil wir alle Dokumente und ärztlichen Untersuchungen für mein Visum rechtzeitig fertig machen und einreichen mussten. Und siehe da, schon wieder ein Monat vorbei. 

Aber der Kram ist jetzt erledigt und wir müssen uns noch 3-6 Monate gedulden, bis wir Bescheid wissen. Theoretisch sollte das alles ganz gut klappen. Aber wir reden hier über Bürokratie also mal schauen wie Problemlos alles funktioniert. Kennt man ja. Bürokratie und so. Ne? 
Zumindest kann ich jetzt die Vorzüge genießen. Das heißt, ich kann jetzt Serien live im Fernsehen sehen. Muhahah. Seid neidisch. Lol. Das heiße Wetter sehe ich nicht so als Vorteil. Ich habe ja schon mehrmals erzählt, dass ich liebend gerne 10-15 Grad abgeben würde. Und etwas Regen würde ich auch gerne haben. Aber der soll ja tatsächlich in den nächsten Tagen kommen. Joaquín oder so. Der bringt ja grade Wassermassen nach North Carolina. (Da ist grade mal wieder alles unter Wasser) Und von dem sollen wir hier auch was abkriegen. Aber weitaus weniger regen als in NC. Nur eben mehr als für diese Jahreszeit in San Antonio normal ist. 

Ansonsten leben wir uns hier immer mehr ein. Wir haben sogar schon ein paar Freunde gefunden. Krümelchens Papa hat sich mit nem Kollegen angefreundet und ich mit seiner Frau. Und wir treffen uns regelmäßig und haben doch viel Spaß. Es hat sich sogar heraus gestellt dass ein ehemaliger Kollege hier auch wohnt und natürlich trifft man sich da auch. 

Blöd ist einfach nur dass ich immer noch im Haus festsitze. Hier muss man ein Auto haben. Sonst geht’s echt nicht. Und Führerschein darf ich erst machen wenn ich die Aufenthaltserlaubnis habe. Dafür ist zumindest der unglaublich billig. Im Vergleich zu den deutschen Preisen. 

Stoffwindeln? Die sind doch eklig…

Nein, sind die gar nicht. Zumindest nicht ekliger als ne volle Wegwerfwindel.

Da mich jetzt mehrere darauf angesprochen haben, versuch ich das mal übersichtlich zu erklären.Clothdiapers

Moderne Stoffwindeln haben fast gar nichts mehr mit den „Horrorgeschichten“ gemeinsam, die man so hört. Wobei ich zugeben muss, dass Mullwindeln doch verdammt gut sind und mitunter meine Lieblingsvariante sind.

Warum Stoffwindeln?

Für uns der Hauptgrund ist, dass wir Geld sparen. Die Anschaffungskosten sind zwar recht hoch, so um die 200$ und mehr. Aber wenn man sich jetzt mal ausrechnet, wieviel man für Pampers so bezahlt. Eine große Packung Pampers (Größe Neugeboren, 174 Stück) im Angebot kostet hier ca 40$. Im Schnitt haben wir  10-12 Windeln pro Tag gebraucht. 174 / 12 = 14,5. Die Packung reicht also nur ca 2 – 2 1/2 Wochen, manchmal mehr, manchmal weniger. Also wenn wir immer im Angebot kaufen, kosten uns Windeln ca 80$ im Monat. Sollten wir die Windeln nicht im Angebot bekommen, oder nur die kleinen Packs kriegen, kann das auf ca 100$ im Monat steigen. Die Rechnung variiert natürlich, je nach Windelmarke. DMs Babylove sind billiger.

Viele andere mit denen ich gesprochen habe, benutzen Stoffwindeln, wegen der Umwelt. Wegwerfwindeln brauchen ewig, bis sie abgebaut werden. Und täglich landen ca 8 Millionen in Deutschland im Müll. Man braucht ca 6000 bis 9000 Windeln bis ein Kind gelernt hat aufs Töpfchen zu gehen. Wohingegen man nur 20 – 40 (für 1 Kind) Stoffwindeln braucht. Abhängig davon, wie oft man in der Woche waschen will und wie viele Kinder gleichzeitig in Windeln sind. Und danach kann man die Windeln wieder verkaufen. Keiner kauft mir ne vollgeschissene Pampers ab.

Ein weiterer Grund sind weniger Chemikalien am Popo. Dadurch gibts weniger Chancen auf Windelallergien, Ausschlag oder sonstiges. Stoffwindeln sind generell aus Baumwoll-, Bambus- oder Hanfstoffen, die von einer Wasserabweisenden Schicht aus PUL (PolyUtherane Laminate so heißt der Stoff) umgeben, der aber atmen kann. Sodass der Popo auch nicht ganz so heiß wird.

Aber man muss dann ja die Kacke direkt anfassen…

Musst du doch bei Wegwerfwindeln auch! Wenn die Scheiße explodiert und alles ausläuft steckst du eh bis zu den Ellbogen in der Kacke. Und meine Stoffwindeln sind mir noch nie ausgelaufen. Und wenn du keine Kacke anfassen willst, hab die Kinder. Oder Haustiere. Ne volle Windel schmeiß ich einfach in den Windeleimer und wenn der voll ist, gehts in die Wäsche. Und der stinkt auch nicht mehr als ein Windeleimer mit Wegwerfwindeln.

Aber die muss man doch mit Sicherheitsnadeln festmachen! Da kannst du doch dein Baby verletzen!

Nein. Sicherheitsnadeln muss man gar nicht mehr nehmen. Und es gibt auch Stoffwindeln, die genauso Papafreundlich einfach zu benutzen sind wie Wegwerfwindeln.

Also so sehen moderne Stoffwindeln aus:

Grovia AIO

All-in-One Windel von Grovia

All-in-One Windeln sind genauso einfach zu benutzen, wie Wegwerfwindeln. Einfach ans Kind, warten, bis die Windel voll ist, ab in den Windeleimer und dann in die Wäsche. Fertig. Die Nachteile sind, dass diese Windeln etwas länger im Trockner brauchen.

Covers (Überhosen) und Prefolds/Mullwindeln. Von denen haben alle schon mal gehört. Mullwindeln. Die werden gefaltet, um das Kind gelegt und mit Sicherheitsnadeln festgemacht. Nicht ganz. Die Sicherheitsnadeln für Windeln gibts immer noch aber meistens werden Snappis oder Boingos benutzt.

Prefold + Cover

Überhose mit Prefold

Cover Flat and Prefold

Mullwindel mit Snappi, Überhose von Rumparooz und Prefold

Diese „altmodischen“ Windeln sind super saugfähig. Und die machen keinen ganz so großen Windelpopo, wie die anderen. Diese Art ist auch die kostengünstigste. Man braucht ca 4-6 Überhosen und 20-30 Prefolds/Mullwindeln. Wenn die Windel voll ist, nimmt man einfach die Mullwindel raus und packt die in den Windeleimer. Das Überhöschen kann mit Feuchttüchern abgewaschen werden, oder mal schnell unter den Wasserhahn und dann einfach ein neues Prefold rein oder Mullwindel ums Baby. Das Überhöschen ist aus PUL. Es gibt auch immer noch die „altmodischen“ Wollüberhosen. Die habe ich noch nicht benutzt, sollen aber super funktionieren.

All-in-2 Windeln verbinden die beiden anderen Systeme. Man hat Einlagen, die mit einem Druckknopf (oder ohne) in die PUL Hülle gelegt bzw. festgedrückt werden.

Das sind so die gängisten Systeme (Fitted, Hybrid Fitted und Pocket Windeln). Wenn ich noch mehr schreibe, kann ich direkt einen Blog nur über Stoffwindeln starten.

Aber du wäscht doch dann stundenlang

Jein. Ich hab mit der deutschen Maschine die Windeln einmal gespült, dann den „richtigen“ Waschzyklus ausgewählt, mit einmal extra Spülen. Und dann alles in den Trockner. Wobei Mullwindeln sich nicht so toll im Trockner machen, die laufen ein. Also hab ich die auf den Wäscheständer gepackt. Das Waschen hat 1:30 Stunden gedauert und der Trockner auch im Schnitt 1-2 Stunden. Aber im Prinzip nicht länger als eine normale Ladung.

Mit der amerikanischen Maschine geht das alles noch schneller.

Und zu guter Letzt, die Windeln sehen einfach toll aus

https://instagram.com/p/6eQvzKPfMP/?taken-by=kruemelchens_weltreise

http://www.babycenter.de/a27046/die-vor–und-nachteile-von-stoffwindeln#section7

http://www.natuerlichbaby.eu/windelinfo

http://www.babycottonbottoms.com/cloth_vs_disposable.htm

Auspacken und KonMari

So jetzt hab ich leider eine ganze Weile nichts mehr posten können.

Aber wir haben jetzt endlich unsere Möbel und alle unsere Sachen. Jetzt arbeiten wir daran alles auszupacken und zu organisieren. Wir wollten ja eigentlich vieles aussortiert haben vor dem Umzug aber jetzt machen wir eben noch einen kleinen Garage-Sale wenn alles sortiert ist.

Von Amazon habe ich das Buch von Marie Kondo bekommen (Magic Cleaning: Wie richtiges aufräumen Ihr Leben verändert) und wir lesen das grade. Mal schauen ob es etwas bringt. Die Autorin hat zumindest eine riesen Fangemeinde. 11919548_10204569243370959_6639743330088804143_n

Vielleicht hilft uns das beim aussortieren und Ordnung halten… Ja. Ich. Ordnung. Nur weil ich andauernd Chaos habe, heißt das nicht, dass ich keine Ordnung halten will. Und jetzt haben wir ja die perfekte Gelegenheit nochmal durch alles durchzugehen. Weil wir das ja eh müssen. Sonst werden wir ja nie fertig. Auspacken geht leider langsamer als wir das gerne hätten.

Die Möbelpacker, die uns alles gebracht haben, waren sehr hilfreich. Die haben alles dahin gebracht, wo wir es haben wollten. Dass ein paar Kartons im falschen Zimmer sind, ist nicht deren Schuld, sondern die Schuld von den Möbelpackern, die in Deutschland gepackt haben. Wer packt den Bitte Plüschtiere in den Windeleimer? Zum Glück hatte ich alle Windeln weggeworfen bzw weggepackt. Aber trotzdem riecht ihr niegel nagel neues Stofftier nach Scheiße…. Danke Mama für den Waschtipp! Und die Möbelpacker, die einen Tag später zum auspacken kamen…. Oh Gott. Ja die haben „ausgepackt“. Im Klartext die haben alles aus den Bocen genommen und auf jegliche, freie Oberflächen gepackt. Oder einfach alle Schränke mit was-auch-immer die grade zwischen den Fingern hatten gefüllt haben. Ich hab das Fußpedal der Nähmaschine im Küchenschrank gefunden… In der Küche ist es am schlimmsten. So langsam kriegen wir nach und nach Ordnung in die anderen Zimmer. Ich krieg leider nicht so viel weggetan, wie ich gerne hätte, weil Krümelchen eben andere Pläne hat.

Ein Wasserboiler, Luftfracht, Internet und ein Baby das alleine schläft…?

Jetzt war es leider schon 2 Tage bevor ich wieder mal Zeit habe etwas zu schreiben. Es ist viel passiert. Nicht alles gut. Nicht alles schlecht. Wie es nunmal so ist. 

So zuerst ist gestern der Wasserboiler geplatzt. Ja. Und nein, natürlich nicht in ner Explosion. Aber Wasser lief in Strömen an dem Ding runter. Und die gesamte Vorratskammer (da erinner ich mich dran ich sollte ja mal Bilder von Haus machen) war unter Wasser. Es lief sogar schon ein bisschen in die Küche. Das war der einzigeGrund, warum ich es gesehen  hab. Da ich mich noch von der Lebensmittelvergiftung erholt habe bin ich lediglich runtergegangen, um Suppe zu holen. Und dann war da Wasser. Also hab ich direkt meinen Herzallerliebsten auf der Arbeit angerufen, damit der mir erklärt wie ich das Wasser abdrehe. Langer Rede kurzer Sinn. Wir kriegen nen neuen Wasserboiler, haben momentan keinen, dh nur kaltes Wasser.

Heute ist unsere Luftfracht angekommen. Also Krümelchens Sachen sind da. Außer denen bei denen ich wohl geschlafen hab, die richtig zu sortieren. Wobei ich hätte schwören können, dass der Hochstuhl da drin war. Ich geh heut Abend nochmal durch die Packliste. 

Das hieß auch, dass mein Mann seiner väterlichen Pflicht nachkam und das Baby-Bett aufbaute. Ich lass euch entscheiden, wie gut er das erledigt hat.  
 
Den Rest müssen wir jetzt auspacken und überprüfen, dass auch alles in Ordnung ist. Einer meiner Wäschekörbe ist hin. Nicht einer von den langweiligen, weißen Dingern, die mein Mann als Single gekauft hat. Einer von meinen. Ein schöner. Soweit man Wäschekörbe als schön betrachten kann… 

Wir kriegen richtigen Internet Anschluss!!!! Und Fernsehen!! Fernsehen wird sogar morgen schon angeschlossen. Zwischen 12 und 16 Uhr. 

  
Und nein. Sie hat nicht alleine geschlafen. Sie ist aber so schön brav auf dem Arm eingeschlafen. Und dann habe ich sie ins Bettchen gelegt. Und da hat sie ein nickerchen gemacht. Und nun sitzt sie bei mir auf dem Schoß und versucht mir den Kiefer zu zertrümmern. Ich meine natürlich hüpft auf und ab. Oder versuchts. Und ist so gar nicht glücklich wenn der Papa sie nimmt.  

 

Auf dem Weg der Besserung 

Soooo. Mittlerweile konnte ich ausschlafen. Zumindest was als ausschlafen zählt, wenn man ein 3 (fast 4 Monate) altes Baby voll stillt und kein Milchpulver mehr im Haus ist. Mein kleiner Tyrann, ich meine natürlich: mein kleiner Engel, macht grade ihren Mittagsschlaf. Hoff ich. Sie ist kein großer Fan davon, länger als 20 min zu schlafen. Was wohl heißt, dass sie jeden Moment aufwacht. 

Naja aber zumindest geht’s mir nicht mehr ganz so schlecht. Noch ein paar Krämpfe aber schon Welten besser als gestern.  

 
Am Donnerstag sollen wir endlich unsere Luftfracht bekommen. Bin mal gespannt wann unser kram ausgeliefert wird und vorallen Dingen in welchem Zustand. Das würde bedeuten, dass wir zumindest Krümelchens Zimmer und Klamotten, sowie die Hipp Nahrung da haben. Und essentielle Sachen wie ein Mob, Staubsauger, Besen etc.

Ich werd euch auf dem laufenden halten 🙂

Fast eingelebt

Wir sind jetzt schon einen Monat in den USA.

Ist immer noch etwas merkwürdig zu wissen, dass wir jetzt erst mal eine Weile hier bleiben… Schön ist es hier. Wir hatten zwar noch nicht viel Gelegenheit die ganze Umgebung zu erforschen aber zum Beispiel der River Walk in San Antonio ist ziemlich cool. Das meiste machen wir am Wochenende. Wenn wir überhaupt weggehen. Meistens wissen wir noch gar nicht was wir machen wollen. Also sitzen wir in Auto und lassen uns Sachen vom Navi empfehlen. Zumindest für Restaurants ist es sehr treffsicher.

Heute waren wir aber beim Arzt, da ich mir wohl gestern Abend eine Lebensmittelvergiftung eingefangen habe. Hört sich scheisse an, ist auch so. Die Medikamente die ich bekommen habe helfen nur begrenzt. Aber zumindest bin ich so in der Lage zu trinken, ohne dass alles wieder hochkommt.

Krümelchen geht es gut. Sie ist nur etwas angepisst darüber, dass sie  heute mehr Zeit mit Papa verbringen musste und nicht die ganze Zeit bei mir war. (Wer erinnert sich noch an „Nicht-die-Mama!!!“  Ja genauso ist sie drauf.) Zum Glück hat der Papa frei bekommen, um sich um mich zu kümmern. Er hat mich ganz brav zum Arzt gefahren,  sich den ganzen Tag im Krümelchen gekümmert und Suppe gekocht.

image

Mittlerweile geht es mit etwas besser und ich werde gleich mal versuchen noch etwas zu essen.